Firmenvorstellung
                                                          

Die IG-Ingenieurgemeinschaft,zusammengesetzt aus selbstständigen Ingenieuren,besteht seit 1981. Bei zahlreichen Bauvorhaben,u.a. für die Senatsverwaltung für Bauen,Wohnen und Verkehr/Berlin, dem Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung,der Technischen Universität Berlin,sowie  diversen Krankenhäusern haben wir unsere Leistungsfähigkeit bei der Planung und Bauleitung, für die gesamte Haustechnik unter Beweis gestellt.Die Gebäudeausrüstungen wurden teilweise mitgeplant.

  Die komplexe Haustechnik einschl. der Einrichtung wird somit koordiniert und kompetent projektiert, und erspart dem Bauherrn die Einschaltung mehrerer  Ansprechpartner. Die Projektleitung und Federführung übernimmt jeweils ein Dipl.Ing.(FH) der Gemeinschaftsmitglieder. Alle persönlich haftenden Mitglieder sind ausreichend berufshaftpflichtversichert,sie beschäftigen 18 Mitarbeiter ( 9 Ingenieure,3 CAD-Sachbearbeiterinnen,4 Bauleiter/innen (Ing. und Techn.), 3 EDV – Sachbearbeiterinnen).Somit steht eine hochmotivierte und qualifizierte Mannschaft zur Verfügung ,die flexibel den manigfachen Anforderungen der technischen Herausforderungen gewachsen ist.

Die IG-Ingenieurgemeinschaft verfügt über ein vernetztes Computersystem,auf dem Microsoft-Büroprogramme und ein Sidoun-Ausschreibungsprogramm mit entsprechenden GAEB-Schnittstellen installiert sind.Weiterhin haben wir drei CAD Arbeitsplätze mit Auto-CAD-Version 2000 und Haustechniksoftware linear in Benutzung,die immer auf den aktuellsten Stand gebracht werden.

In unserer umfangreichen Referenzliste sind einige Bauvorhaben,die sensibel aus denkmalgeschützter Bausubstanz modernisiert und auf den neuesten Stand der Technik gebracht wurden.

Durch Zuverlässigkeit und Ideen haben wir mit vielen Bauherrn,Architekten und Ingenieuren komplexe Aufgabenstellungen gelöst,um homogene Bauwerke entstehen zu lassen. Über das Internet können wir mit Auftraggebern,Architekten,Projektsteuerern,sowie anderen Partnern kommunizieren und den erforderlichen Datenaustausch vornehmen.